Das lange Warten auf die Veröffentlichung der diesjährigen Opernbesetzung des KlassikFestivals Schloss Kirchstetten hatte noch vor Ostern ein Ende…

Es ist nun an der Zeit, unserem Publikum auch das Ensemble vorzustellen. Nach der erfolgreichen Neupositionierung und Etablierung des Festivals 2015 als Belcanto-Opernfestival im Kleinsten Opernhaus Österreichs setzen wir dieses Jahr unseren aktuellen »Donizetti-Zyklus« mit der witzigen und spritzigen Opera buffa Don Pasquale in internationaler Besetzung fort.

Jedes ernstzunehmende Festival und sogar jede temporäre Opernbühne bemüht sich um eine stetige Qualitätssteigerung – ein konstantes Bemühen, welches auch ein fixer Bestandteil der Kirchstettner Agenda ist: Zu dieser besagten Qualitätssteigerung trägt vielerorts auch ein homogenes und konstantes Ensemble maßgeblich bei – bestehend aus (zumeist jungen!) Künstlerpersönlichkeiten, die durch ihre Mitwirkung bzw. Auftritte zurecht für enthusiastischen und wiederkehrenden Publikumszuspruch sorgten bzw. sorgen!

Kein Opernfestival kann auf seine Stars verzichten!

Im Sinne der obigen Qualitätssteigerung unseres Festivals sei an erster Stelle erwähnt, dass wir ab diesem Sommer unter der Leitung von Hooman Khalatbari ein neues, fixes und v.a. hochprofessionelles Opernorchester inkl. Belcanto-Erfahrung (!) engagieren konnten. Wir dürfen Ihnen hiermit nun das Ensemble The Virtuosi Brunenses als neues und fixes Opernorchester des Kirchstettner Belcanto-Opernfestivals präsentieren.

Die Chorpartie in der Oper wird auch dieses Jahr von den hochkarätigen und besonders spielfreudigen Mitgliedern des Wiener Kammerchors – unter Einstudierung von Gerhard Eidher –  übernommen; eine jahrelange fruchtbare und großartige Kooperation, worüber wir uns ganz besonders freuen!

Unter den diesjährigen SolistInnen des Opernensembles finden sich – gemäß einer mittlerweile auch als Kirchstettner Ensemblepflege zu betrachtenden Tradition – vorwiegend solche (junge) Sängerpersönlichkeiten, die in den vergangenen Jahren stets für Furore sorgten!

Wieder in einer Dr.-Rolle, diesmal aber als schelmischer Drahtzieher und Mediziner Dr. Malatesta und nicht als Jurist [Anm. Dr. Falke in Die Fledermaus; KlassikFestival Schloss Kirchstetten 2011] kehrt der deutsche Lyrische Bariton, Mark Zimmermann – nach erfolgreichen bisherigen Engagements als Dr. Falke, sowie als Konzertsolist – nun in einer vollständigen Opernrolle nach Kirchstetten zurück.

(c) Mark Zimmermann

(c) Mark Zimmermann

In der Partie des Ernesto dürfen wir Sie an dieser Stelle auf den deutschen, international gefragten (u.a. Staatsoper unter den Linden Berlin, Komische Oper Berlin, Staatstheater am Gärtnerplatz München und Salzburger Festspiele etc.) und Belcanto-erfahrenen Lyrischen Tenor, Miloš Bulajić aufmerksam machen, der dieses Jahr mit einer seiner zahlreichen musikalischen Belcanto-Visitenkarten sein Debut beim KlassikFestival Schloss Kirchstetten geben wird.

Milos Bulajic (2)

(c) Miloš Bulajić

Einen überregionalen Erfolg und großen Publikumszuspruch konnte die rumänische dramatische Koloratursopranistin, Rodica Vica in unserer Don Giovanni-Produktion (2014) als hochdramatisch-expressive und koloraturgewandte Donna Anna verbuchen. Diesmal wird sie sich aber unserem Publikum von einer ganz anderen Seite präsentieren, indem sie die kapriziöse, temperamentvolle und verspielte Norina auf der Bühne darstellt – eine Partie, die sie bereits mehrmals an der Seite von internationalen Opernstars erfolgreich verkörpern durfte!

(c) Rodica Vica

(c) Rodica Vica

Nun stellt sich die legitime Frage nach unserem Titelhelden, den wir weder vergessen haben, noch Ihnen vorenthalten wollen: Bitte folgen Sie weiterhin unserem Blog, da unser Don Pasquale-Sänger in Kürze einen eigenen Blog-Eintrag gewidmet bekommen wird…  🙂

Die Donizetti’sche buffa nach traditioneller italienischer Operndramaturgie: Lyrischer Tenor liebt Lyrischen Koloratursopran – Buffobass versucht dies mit aller Macht zu verhindern – Lyrischer Bariton [Anm. diesmal KEIN Gegner des Tenors!] und vermeintlich wohlwollender Freund des Bassisten verhilft dem jungen Paar doch zu seinem Glück… wird dieses Jahr erneut frech, innovativ und publikumsbezogen von Csaba Némedi (Regie) und Gianpiera Bühlmann (Ausstattung) szenisch umgesetzt…

Das Leading team wird auch dieses Jahr durch zwei großartige und langjährige Mitarbeiterinnen des Festivals: Patricia Lehner (Maske) und Etelka Polgár (Regieassistenz und Abendspielleitung) dankenswerterweise komplettiert.

Cs.N.

Advertisements