Sehr geehrte Damen und Herren!
Angesichts des herannahenden Jahreswechsels ist es wieder einmal Zeit, Résumé zu ziehen…  ein sehr spannendes, interessantes und wunderbares Jahr voller großartiger Herausforderungen und Ereignisse!
12359844_925638520806322_6751537256070938519_n
Im Zuge der allseits als erfolgreich attestierten Neupositionierung des KlassikFestivals Schloss Kirchstetten zu einem künftig führenden Belcanto-Opernfestival des deutschen Sprachraums starteten wir dieses Jahr mit G. Donizettis herb-fröhlicher, spritziger und unterhaltsamer Opera buffa »L’ elisir d’ amore« unseren Kirchstettner »Donizetti-Opernzyklus«, welcher im Sommer 2016 mit »Don Pasquale« – wie gewohnt in internationaler Besetzung – fortgesesetzt werden wird. (Die vollständige Besetzung wird im Jänner 2016 via Festival-Homepage bekannt gegeben werden.)
1896984_761916460511863_4776189460101382096_n
Es gelang uns auch dieses Jahr für den »weinviertlerischen Liebestrank« ein junges, talentiertes und sehr spielfreudiges Ensemble zusammenzustellen, in welchem Maria Taytakova als kapriziös-selbstbewusste, schönstimmige und stets stilsichere Adina brillierte. An ihrer Seite erlebten wir den spielfreudigen und ausdrucksstarken Matthew Pena als Nemorino mit kräftiger Stimme. Ulf Bunde überzeugte als gar nicht klischeehafter Dulcamara, während Gunyong Na mit prächtigem, italienisch geschultem Bariton auch szenisch für die eine oder andere Situationskomik sorgte... »Die geborene Soubrette« Lenka Pavlovič wertete die Rolle der Giannetta enorm auf und punktete bei der Aufführungsserie jeweils mit einem hervorragenden Kabinettstück, welches vom Publikum stets gefeiert wurde – frei nach dem Motto: »Es gibt KEINE kleinen Rollen auf der Opernbühne!« Unsere »Dorftratsche« Edith Soukup sorgte nicht nur in ihrer Kirchstettner Küche für Lacher und Würze, sondern sie war als Narratorin auch die sprichwörtliche »Gute Seele« des Bühnengeschehens. Das Ensemble wurde auch dieses Jahr durch die hervorragenden und spielfreudigen Sängerinnen und Sänger des Wiener Kammerchors abgerundet. Die musikalische Leitung lag auch dieses Jahr in den bewährten Händen von Maestro Hooman Khalatbari. Gianpiera Bühlmann (Ausstattung), Etelka Polgár (Regieassistenz und Abendspielleitung) und Patricia Lehner (Maske) trugen auch dieses Jahr zum großen Erfolg unserer Opernproduktion maßgeblich bei!
(CsN)
Abschließend möchten wir noch ein paar Worte hinzufügen:
Das gesamte KlassikFestival Schloss Kirchstetten wünscht seinem Konzert- und Opernpublikum FROHE WEIHNACHTEN und einen guten RUTSCH ins NEUE JAHR.
Natürlich freuen wir uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.
Stephan, Melanie, Eva und das KlassikFestival Schloss Kirchstetten TEAM
1470387_610352289001615_1281511342_n
Advertisements