Als mir der Opernregisseur Csaba Némedi das Angebot machte, eine Sprechrolle im Liebestrank zu übernehmen, war mir nicht bewusst, auch Teil des Chorensembles zu werden. Umso mehr ist diese Produktion eine Herausforderung an mich , eine Figur darstellerisch und gesanglich zu erarbeiten. 166675_180402955329886_3869004_n

Als Miglied im Jazzensemble DIE:JAZZ,  sind mir Auftritte als Chorsängerin zwar nicht neu, aber die Klassik ist dann doch wieder etwas komplett anderes.

Und das ganze auch noch auf italienisch…wo es doch geheißen hat, Maria, die Dorftratschen, hat die Aufgabe auf Deutsch, dem Publikum die Handlung näher zu bringen… Aber es wäre nicht das erste Mal, in einer für mich neuen Sprache, eine Figur auszuloten.

In der Rolle einer Kosovarin in der KTK LAMPENFIEBER Produktion „ Tom Dick und Harry“ im Herbst vorigen Jahres, sprach ich ausschließlich albanisch. Der Text war so geschrieben, dass er bereits in Lautschrift unterlegt war. Somit war die Klangfindung ein wenig erleichtert, allerdings erschloß sich mir der Text erst gänzlich während der Proben, in der jeweiligen , der Handlung zu Grunde gelegten, Emotion .

Dadurch, dass Maria also auch gleichzeitig Teil der Handlung ist, bin ich schon sehr gespannt auf die Dynamik die entsteht, einerseits direkten Kontakt mit dem Publikum zu haben, und andererseits in den jeweiligen Chorstellen, in der Szene zu stehen.

Um es also schon mit den Worten der Maria zu sagen, : „Leitln, des wird spannend!

(Gastbeitrag: Edith S.)