Maria Taytakova – Adina, reiche junge Pächterin Mittwoch, Jul 29 2015 

1., Was bedeutet es für mich, Belcanto-Partien zu singen…? 

Belcanto bedeutet „Schöner Gesang“ und das ist auch der Grund warum ich es liebe, Belcanto zu singen. Die Schönheit der Stimme und die Schönheit der Melodieführung stehen hier an erster Stelle.

© Foto: Maria Taytakova

© Foto: Maria Taytakova

2., Donizettis L‘ elisir d‘ amore finde ich…

One of the funniest opera I have ever seen. It is a love story with happy ending, what is not so common in opera romantic literature. Cheerful music with beautiful lyrical parts makes from Donizetti´s Elisir d’amore a perfect choice for a romantic evening in two :).

3., Wie würde ich meine Partie in L‘ elisir d‘ amore kurz charakterisieren?

Adina is a smart young woman with diplomas and business career (at least in our staging :). She believes that love is something she does not need at all. When Nemorino is courting her, she just makes fun of him. But later on she realizes how nice person he is and that she actually loves him too…And for me personally…Finally, I sing an opera character that does not die in the last act. 🙂

4., Welche andere Belcanto-Partien habe ich bereits gesungen bzw. welche singe ich aktuell?

I made my stage debut with Donizetti´s opera Lucia di Lammermoor. In that time I really fell in love with belcanto music. During my studies I sang arias from Linda di Chamounix, Don Pasquale, I Capuleti ed i Montecchi, I Puritani and La Sonnambula. Although later on I performed mainly operas by Verdi, Puccini, Gounod,Strauss and others, I would like to profile myself as a belcanto singer in future.

5., Welche Belcanto-Partien werde bzw. möchte ich künftig unbedingt meinem Repertoire hinzufügen?

Donizetti is my preferred composer from the belcanto literature. He had a nose for choosing the right stories for his operas.In particular, I am attracted by his operas about Tudor queens. Anna Bolena is my dream role.

Operndebut einer Schauspielerin Dienstag, Mai 26 2015 

Als mir der Opernregisseur Csaba Némedi das Angebot machte, eine Sprechrolle im Liebestrank zu übernehmen, war mir nicht bewusst, auch Teil des Chorensembles zu werden. Umso mehr ist diese Produktion eine Herausforderung an mich , eine Figur darstellerisch und gesanglich zu erarbeiten. 166675_180402955329886_3869004_n

Als Miglied im Jazzensemble DIE:JAZZ,  sind mir Auftritte als Chorsängerin zwar nicht neu, aber die Klassik ist dann doch wieder etwas komplett anderes.

Und das ganze auch noch auf italienisch…wo es doch geheißen hat, Maria, die Dorftratschen, hat die Aufgabe auf Deutsch, dem Publikum die Handlung näher zu bringen… Aber es wäre nicht das erste Mal, in einer für mich neuen Sprache, eine Figur auszuloten.

In der Rolle einer Kosovarin in der KTK LAMPENFIEBER Produktion „ Tom Dick und Harry“ im Herbst vorigen Jahres, sprach ich ausschließlich albanisch. Der Text war so geschrieben, dass er bereits in Lautschrift unterlegt war. Somit war die Klangfindung ein wenig erleichtert, allerdings erschloß sich mir der Text erst gänzlich während der Proben, in der jeweiligen , der Handlung zu Grunde gelegten, Emotion .

Dadurch, dass Maria also auch gleichzeitig Teil der Handlung ist, bin ich schon sehr gespannt auf die Dynamik die entsteht, einerseits direkten Kontakt mit dem Publikum zu haben, und andererseits in den jeweiligen Chorstellen, in der Szene zu stehen.

Um es also schon mit den Worten der Maria zu sagen, : „Leitln, des wird spannend!

(Gastbeitrag: Edith S.)