Sehr geehrte Damen und Herren! Liebes Opernpublikum!

Nach einer etwas längeren schöpferisch-kreativen Pause melden wir uns nun mit einem aktuellen KlassikFestival Schloss Kirchstetten-Blogeintrag zurück…

Nachdem Sie mittlerweile auch die komplette Besetzung der diesjährigen Opernproduktion via Festival-Website einsehen und studieren können, möchten wir diesmal Ihre geschätzte Aufmerksamkeit, neben unseren tollen SängerInnen und MusikerInnen – über die wir sowieso noch gesondert zu einem späteren Zeitpunkt mit eigenen Blogeinträgen berichten wollen – auf eine junge Künstlerin lenken, die dieses Jahr zum ersten Mal als Ausstatterin (Schwerpunkt: Kostüme) in Erscheinung treten wird.

 

 

Rachel Kernács, die blutjunge, talentierte, enthusiastische und v.a. auch sehr temperamentvolle ungarische Ausstatterin wird nun zum ersten Mal unserem Kirchstettner leading team angehören. Die aktuelle Regimentstochter-Produktion [Anm. franz.: »La fille du régiment«] soll sogar auch ihre Diplomproduktion bzw. praktischen Teil ihres Diploms darstellen!

Aus diesem Grund können wir also Rachel in doppelter Hinsicht ganz fest die Daumen drücken und nur das Allerbeste wünschen: einerseits zu ihrem Einstand bzw. Hausdebüt beim Kleinsten Opernhaus Österreichs, andererseits zu ihrem baldigen Hochschulabschluss in Budapest.

Trotz ihres jungen Alters und ihres aktiven Hochschulstudiums (Design) konnte Rachel bereits zahlreiche praktische Erfahrungen am Theater sammeln. Es gibt kaum namhafte Theater, Festivals oder besondere Einrichtungen der Off-Theater-Szene in Ungarn, an denen Rachel nicht bereits selbst gearbeitet oder zumindest als Assistentin bedeutender AusstatterInnen mitgewirkt hätte!

Zu diesen Institutionen zählen u.a. die Ungarische Staatsoper Budapest, das Erkel Theater Budapest (=die zweite Spielstätte der Ungarischen Staatsoper Budapest), Müpa zu Budapest (≈Festspielhaus zu Budapest), das Budapester Operettentheater, sowie auch das Freilichtfestival zu Szeged (vermutlich die größte Freilichtbühne Mitteleuropas!).

 

An dieser Stelle seien – ohne Anspruch auf Vollständigkeit – einige Künstlerpersönlichkeiten erwähnt, denen Rachel bereits mehrfach assistieren konnte, bzw. bei deren Projekten und Aufführungen sie ihre praktische Ausbildung fortführen bzw. vervollkommnen konnte: Ferenc Anger (Regisseur – künstlerischer Leiter der Ungarischen Staatsoper Budapest), Gergely Kesselyák (Dirigent, Erster Dirigent der Ungarischen Staatsoper Budapest und Regisseur), Janó Papp (Kostümbilder), Stefano Poda (Regisseur und Ausstatter), Krisztián Gergye (Choreograph und Performancekünstler), Gianpiera Bühlmann (Kostümbildnerin) und Gilles Gubelmann (Ausstatter).

 

 

 

 

Bevor Rachel ihr allseits mit Spannung und großer Freude erwartetes Debüt beim besagten Abschlussstück des Kirchstettner »Donizetti Zyklus« (musikalische Leitung: Hooman Khalatbari // Regie: Csaba Némedi) geben wird, möchten wir überdies nicht unerwähnt lassen, dass sie zur Zeit – aufgrund ihrer bisherigen herausragenden Leistungen – erneut am Müpa zu Budapest, an einer halbszenischen Produktion von V. Bellinis »I puritani« – in internationaler Starbesetzung – als Ausstattungsassistentin von Gilles Gubelmann mitwirkt.

An dieser Stelle wünschen wir Rachel sowohl zu ihrer aktuellen und anspruchsvollen Produktion in Budapest, als auch zu ihrem baldigen Kirchstetten-Debüt ein ganz herzliches Toi – toi – toi ! ! !

Leitung des KlassikFestivals Schloss Kirchstetten

Advertisements